Home » Archive

Das VW Kübel-Portfolio

Allgemein, Do-It-Yourself, VW Kübel »

[13 Sep 2014 | No Comment | ]

Die Tankanzeige des Kübelwagens war von Anfang an ein Mangel. Sie tat nichts bis völlig wirre Dinge, egal wie voll der Tank war. Somit wusste ich leider nie, wie es um den Tankinhalt stand. Und so ein Oldtimer fährt natürlich nicht allzu viele Kilometer, so dass es mit dem Gefühl um den Verbrauch auch nicht so weit her war. Mit dem Bruch der Tachowelle kurz nach dem Werkstattbesuch verschlimmerte sich dann die Schätzung des Tankinhaltes auf wildes Raten um die gefahrenen Kilometer.
Nun stand der Kübelwagen die letzten 4 Wochen dank …

Allgemein, Featured, VW Kübel »

[24 Jul 2014 | No Comment | ]
DIY – Projekt Kübelwagen: Die letzte Hürde Zulassungsstelle

Um in Deutschland ein historisches Kennzeichen zu erhalten, muss das Fahrzeug mindestens 30 Jahre alt sein und gewisse Voraussetzungen nach § 23 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) erfüllen, die in einem Gutachten bestätigt werden. Dieses Gutachten muss durch eine Prüfstelle, z.B. TÜV, Dekra oder KÜS, angefertigt werden.
Zu den Voraussetzungen zählen:

Ein weitestgehender Originalzustand.
Ein guter Erhaltungszustand.
Die Zulassung des Fahrzeuges muss zur Pflege des kraftfahrzeugtechnischen Kulturgutes dienen.

Quelle: http://www.tuev-sued.de/auto_fahrzeuge/alle_infos_services_nach_fahrzeug/oldtimer
Klingt einfach, ist aber auch immer abhängig vom Ermessensgrad des Gutachters. In einem anderen Dokument habe ich gelesen, dass die dritte Zeile (Pflege des kraftfahrzeugtechnischen Kulturgutes) bedeuten soll, das der …

Allgemein, Do-It-Yourself, Featured, Headline, VW Kübel »

[24 Jul 2014 | No Comment | ]
DIY – Projekt Kübelwagen: Die Hauptuntersuchung

Als nächstes ging es dann um die fällige Hauptuntersuchung. So ein bisschen Bammel hatte ich davor ja schon. Die HU-Prüfer sind für mich, trotz grundsätzlich guten Erfahrungen, immer ein unberechenbarer Faktor. Irgendwas kann ja immer auftauchen, was man vorher nicht gesehen hat oder womit man einfach nicht gerechnet hat.
Die nächste Prüfstelle bei uns im Münchner Westen ist die KÜS: http://www.kues-muenchen.de/pruefstelle-suchen/kues-muenchen-west
Der geneigte Leser wird feststellen, dass ich den Link poste und vermuten, dass ich das nicht tun würde, wenn ich mit den Leistungen der KÜS und dem Ergebnis unzufrieden gewesen wäre. …

Allgemein, Do-It-Yourself, Featured, Headline, VW Kübel »

[24 Jul 2014 | No Comment | ]
DIY – Projekt Kübelwagen: Der Werkstatttermin

Wie ich schon bei der ersten Besichtigung festgestellt hatte, gab es am Kübel, den meine Tochter sofort liebevoll Tschitti (nach Tschitti Tschitti Bäng Bäng) getauft hat, noch ein paar Schwachstellen:

Eine der Antriebsmanschetten ist gerissen. -> HU relevant
Die Bereifung ist fast runter, hat aber noch die gesetzlich vorgeschriebene Mindestprofiltiefe. -> (hoffentlich) nicht HU relevant
Die Tankanzeige geht nicht. -> nicht HU relevant
Das Verdeck hat zwei Löcher. -> nicht HU relevant

Die Antriebsmanschetten gibt es, wie schon im vorherigen Blogpost geschrieben, über Ralf’s VW Teile (http://www.ralfs-vw-teile.de/). 4x 25 EUR wären mir die Gummistücke in Qualität …

Allgemein, Do-It-Yourself, Reportage, VW Kübel »

[14 Jul 2014 | No Comment | ]

Am 6. Juli 2014 hatte ich die Abholung des Kübelwagens in der Nähe von Nördlingen vereinbart. Ich hatte mir am 4. Juli im Bürgerbüro in der Riesenfeldstraße eine Kurzzeitzulassung geholt. Diese war bis 10. Juli gültig. Nicht viel Zeit, um den 181er das erste Mal zu fahren. Die Schilder kosten in München rund 26 EUR, die Zulassung selbst schlägt mit 12,80 zu Buche. Das teuerste ist wohl die Versicherung, wobei ich bis heute nicht weiß, welche Kosten da auf mich zu kommen. Denn die freundliche ADAC Geschäftsstelle verrechnet das wohl …

Do-It-Yourself, Headline, Reportage, VW Kübel »

[14 Jul 2014 | No Comment | ]
DIY – Projekt Kübelwagen

Nach mehreren Jahren der Suche ist es vor zwei Wochen soweit gewesen: Ich habe einen passenden Oldtimer für die inzwischen 4-köpfige Familie inklusive mir gefunden. Der VW Kübelwagen hat schon seit langem einen gewissen Reiz auf mich ausgewirkt. Ein „Kabriolet“. Mindestens so alt wie ich selbst. Möglichst günstig in der Beschaffung und eine gute Ersatzteilsituation. Trotzdem mit Fahrspaßgarantie. Ich habe sporadisch die Gebrauchtwagenmärkte im Internet abgeklappert, und mir hin und wieder mal einen Kübel näher angesehen. Aber so richtig ist der (Zünd-)Funke nie übergesprungen. In München und Umgebung sind die …